Basepohler Straße 28

17153 Stavenhagen

Telefon

039954 21160

Sprechzeiten

Mo: 14 - 18 Uhr

Do: 08 - 12 Uhr

Wohnen in Stavenhagen

Die Reuterstadt Stavenhagen vereint Erholung, Kunst und Kultur.

Natur

Stavenhagen bietet eine Menge Natur. Entdecken Sie zum Beispiel die 1000-jährigen Ivenacker Eichen - eine naturhistorische Besonderheit.

Viele Einkaufsmöglichkeiten

Zahlreiche Discounter, Baumärkte und Restaurants erwarten Sie in der Reuterstadt Stavenhagen.

Bildung & Freizeit

Die Stadt bietet zahlreiche Sportmöglichkeiten (u.a. Kegeln, Fußball, Feuerwehr, u.v.m) und hat eine Gesamtschule um Ihre Kinder umfassend zu bilden.

Aktuelle Wohnungsangebote

Informationen zur Wohnung
Badewanne, kein Balkon vorhanden
Daten zur Wohnung

Straße am Wasserturm 14

47 m²

229 Euro Kaltmiete
+ 70 Euro Betriebskosten
+ 90 Euro Heizkosten
= 390 Euro Warmmiete

960 Euro Genossenschaftsanteile

25 Euro Aufnahmegebühr

2 Zimmer

4. Etage

ab Oktober 2023

Energieausweis herunterladen


Ihr Ansprechpartner

Anne Brien
Telefon: 039954 21160
E-Mail: a.brien@neuwoba.de

Informationen zur Wohnung
Wohnung mit Balkon, Badewanne
Daten zur Wohnung

Geschwister-Scholl-Str. 10

63,02 m²

310 Euro Kaltmiete
+ 90 Euro Betriebskosten
+ 120 Euro Heizkosten
= 520 Euro Warmmiete

1120 Euro Genossenschaftsanteile

25 Euro Aufnahmegebühr

3 Zimmer

5. Etage

10/2023

Energieausweis herunterladen


Ihr Ansprechpartner

Anne Brien
Telefon: 039954 21160
E-Mail: a.brien@neuwoba.de

Informationen zur Wohnung
3R-Whg. ohne Balkon, neu renoviert, saniert mit Dusche
Daten zur Wohnung

Str. d. Friedens 14

59,97 m²

240 Euro Kaltmiete
+ 90 Euro Betriebskosten
+ 100 Euro Heizkosten
= 430 Euro Warmmiete

1120 Euro Genossenschaftsanteile

25 Euro Aufnahmegebühr

1 Zimmer

4. Etage

sofort

Energieausweis herunterladen


Ihr Ansprechpartner

Anne Brien
Telefon: 039954 21160
E-Mail: a.brien@neuwoba.de

Über die Wogenos Stavenhagen

Gegründet als AWG Stavenhagen (Arbeiter-Wohnungsbau-Genossenschaft) im Jahr 1957, sieht die heutige Wohnungsgenossenschaft eG den städtischen Wohnungsbau als ihre zentrale Aufgabe, um das Grundbedürfnis der Menschen, gut und sicher zu wohnen, zu erfüllen. So entstanden zwischen 1958 und 2001 insgesamt 255 neue Wohnungen. 

Seit über 60 Jahren engagieren sich Vorstand, Aufsichtsrat und fleißige Mitarbeiter für die Belange der Mieter und die Verschönerung des Wohnumfeldes. Oberste Ziele sind das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Bewohner und ein freundliches Miteinander. Die Genossenschaft ist heute ein wichtiger Bestandteil des kulturellen und sozialen Lebens in der Reuterstadt.